Finnen

Finnen halten das Board auf Spur

Finnen halten ein SUP auf Spur. Sie sind einzeln oder zu mehreren am Heck des Boards angebracht und verhindern, dass das Board zum Beispiel bei Kurvenfahrten unkontrolliert wegrutscht. Die Finne(n) beeinflussen das Fahrverhalten maßgeblich. Über die Finnen müsst ihr euch als Einsteiger keine allzugroßen Gedanken machen, denn zu jedem Board wird der passende Finnensatz mitgeliefert.

Finnen unter einem SUP Board

Weiche Kunststoff Finnen an einem Air SUP für Einsteiger

Allerdings: Bei Anfängerboards (besonders im iSUP Bereich sind oft extrem weiche Finnen montiert, die zwar wenig Verletzungsgefahr bergen, aber die Funktion einer Finne auch nur rudimentär erfüllen.

Generell gilt: Je größer die Finnenfläche ist, desto größer ist die Spurstabilität. Eine hohe Spurstabilität ist zum Beispiel bei Raceboards erwünscht, nicht aber bei Waveboards. Wirklich wichtig werden Finnen im Fortgeschrittenenbereich. Wave-Boards gleiten bei Wellenritten mit hohen Geschwindigkeiten auf dem Wasser und sind dann erheblich größeren Belastungen ausgesetzt.

Anzeige

Finnen spielen eine wichtige Rolle beim Wellenreiten mit dem SUP Board

Die Finnen bei einem Performance-Board sind auswechselbar und steif


Share on Tumblr Pin on Pinterest